Kurioses zu Weihrauch

Das weltgrößte Weihrauchfass

Das größte schwenkbare Weihrauchfass der Welt steht in der Pfarrkirche St. Jodokus in Waghäusel-Wiesental . Die Ministranten haben es sich zum Ziel gesetzt das größte schwenkbare Fass zu bauen. Der Künstler Otfried Kallfass lieferte den Entwurf und die Kunstgießerei Strassacker stellte das Fass her.

Das Weihrauchfass besteht aus zwei Aluminiumhalbkugeln und einem bronzenen Standfuss. Die Aluminiumkugel hat einen Durchmesser von 1,40 Metern und wiegt 130 Kilogramm.
Das gesamte Kunstwerk wiegt 230 Kilogramm und ist 1,90 Meter hoch.

Die Oberfläche der Kugel erinnert an einen qualmenden Himmelskörper. Der Standfuss ist so gestaltet, dass die Kugel von dem Standfuss über dem Boden in der Schwebe gehalten wird.

Zu besonderen Gottesdiensten schwingt das Weihrauchfass an einem Drahtseil befestigt durch das Kirchenschiff.
Um das möglich zu machen, mussten eine Stahlkonstruktion und ein elektronischer Antrieb im Dach der Kirche verbaut werden.

Dafür wurden über eine Tonne Stahl, 300 kg Holz und 350 kg Beton benötigt. Außerdem benötigte man noch einen Motor samt Regeltechnik und eine Seilwinde. Die Besucher der Kirche bekommen von dieser Konstruktion – außer einem Schlitz in der Kirchendecke – jedoch kaum etwas zu sehen.